Schreibt uns

Schreibt uns Eure Meinung zu aktuellen Themen. vorstand@kreiselternrat-osnabrueck.de

25.10.2017 18 Uhr Neuwahlen Kreiselternrat

hiermit laden wir Sie herzlich zur Wahl des Kreiselternrates ein. Die Neuwahl findet statt am Mittwoch, den 25. Oktober 2017, um 18:00 Uhr, im großen Sitzungssaal des Landkreises Osnabrück, Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück.

Vorstand:

Bärbel Bosse, Peter Heuer, Andre Averdiek, Tanja Ginschel, Renate Hülsmann

Homepage / Mitglieder und Ausschüsse / Arbeitskreis Inklusion / Zwischenstand Inklusion - Juni 2016
2017-10-25 Neuwahlen Kreiselternrat 18 Uhr Kreishaus 2017-10-24 Tagung Schule als Lebensraum 2017-10-10 Podiumsdiskussion Schule und Bildung Projekt Familienerziehung im Generationenvergleich 2017-08-28 Sitzung Kreiselternrat 19:30 Uhr 2017-05-15 Kreiselternratsitzung 19:30 Comeniusschule Georgsmarienhütte Film zum 100-jährigen Waldorfjubiläum Schülerbeförderung – Änderung der Ansprechpartner Einladung Sitzung Kreiselternrat Montag 13.3.2017 ab 19:00 Uhr Voller Saal beim Ministerbesuch Anmeldung zur öffentlichen Plenardiskussion 18. Januar 2017 Sitzung Kreiselternrat mit Plenardiskussion und der Kultusministerin des Landes Niedersachsen 2016-12-12 Einladung zur Sitzung des Kreiselternrates 2016-11-30 Protokoll des Arbeitskreises Inklusion 2016-11-30 Treffen der Arbeitskreise Schulentwicklungsplanung und Realschulen Erste Veranstaltung unseres Elterntrainers 2016-11-02 Unterrichtsversorgung im Landkreis Osnabrück Hinweise zu Leserbriefen Historische Protokolle Leserbrief – Bernd Glüsenkamp 25.10.2016 Einladung Kreiselternrat 24.10.2016 2016-09-07 Informationsgespräch Inklusion Podiumsdiskussion Berufsorientierung am Gymnasium 19.9.2016 17:00 Einladung Kreiselternratssitzung 22.8.2016 Zwischenstand Inklusion – Juni 2016 Ausbildung 49 – Dankeschön Ausbildung 49 – Pressebericht der Hasetalschule 2016-05-30 Einladung Kreiselternratssitzung Arbeitskreis Inklusion Protokoll vom 20.4.2016 2016-04-18 Sitzungsprotokoll online Ausbildung 49 – 2016 1. Treffen Arbeitsgruppe Realschule 2016-04-18 Einladung zur Sitzung 2016-03-14 Protokoll Arbeitskreis Förderschulen Neuer Downloadbereich eröffnet Neuer Vorstand des Kreiselternrats besucht Kreisrat Selle 15. Februar 2016 – Einladung zur Sitzung des Kreiselternrates Osnabrück Leitfaden zur Elternarbeit Neue Internetseiten des Kreiselternrates

Allgemein, Arbeitskreis Inklusion, Archiv 2016, Mitglieder und Ausschüsse

Zwischenstand Inklusion – Juni 2016

Zwischenstand Inklusion in Niedersachsen
Juni 2016

 

  1. Im Landkreis gibt es mehrere „weiße“ Flecken für den Förderschwerpunkt „Sprache“ in denen Eltern keine schulische Alternative zur Beschulung in der Grundschule haben. Somit gibt es nach wie vor Ungleichheiten im Landkreis Osnabrück.
  2. Der Mobile Dienst ESE (Emotional-soziale Entwicklung) für den Primarbereich wird je nach Unterrichtsversorgung des Förderzentrums reduziert. Die Arbeit soll zunehmend von den Förderschullehrkräften der Grundversorgung übernommen werden.
  3. Die Stundenzuweisung im Rahmen der Inklusion (Grundschule: Hören, Sehen, Körperlich-motorische Entwicklung; in den Sekundarschulen alle Förderbereiche) werden erneut nicht erlassgemäß weitergegeben sondern durch Stunden der zuständigen Schule kompensiert (Lernen zu 66% Förderschullehrkräfte, Förderschwerpunkt ESE zu 29% Förderschullehrkräfte, Förderschwerpunkt Sprache zu 33% Förderschullehrkräfte Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung zu 80% Förderschullehrkräfte, Hören, Sehen und KME durch mobile Dienste).
  4. Ein neuer Runderlass zu dem Thema „Zeugnisse in den allgemein bildenden Schulen“ ( d. MK v. 3.5.2016-36.3-83203- VORIS 22410)  beinhaltet unter anderem die Aussage, dass Förderschülerinnen/Förderschüler erst in dem 8. Jahrgang eine Versetzung erfahren werden. Bis dahin gehen sie über in den nächsten Jahrgang. Dieses birgt die Gefahr in sich, dass Kinder mit dem Schwerpunkt Lernen kaum noch eine Chance haben, dem Stoff der Hauptschule gerecht zu werden, es sei denn, Eltern beantragen eine Zurückstellung. Eine mögliche Aufhebung des Förderbedarfs und/ oder der Erwerb des Hauptschulabschlusses wird dadurch erheblich erschwert (aus möglicher gesellschaftlicher Inklusion wird dann eine gesellschaftliche Exklusion).

 

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es sowohl innerhalb des Landkreises Osnabrück, als auch zwischen der Stadt und dem Landkreis Osnabrück und auch auf das gesamte Land Niedersachsen bezogen je nach Dezernent, Landesschulbehörde oder Kultusministerium sehr unterschiedliche Durchführungen der Verteilung von Förderschulstunden und der damit versehenen Aufgaben gibt. Zum Teil fehlen hier die einheitlichen Regelungen.

 

Stand 8.6.2016

 

2016-06-08 Zwischenstand Inklusion Juni 2016

Comments are closed.